ÖBB Zmm, 2-achsiger Erzwagen der Erzbergbahn, H0 1:87, Epoche 3
 ohne Bremserbühne und ohne Bremserhaus

             



Weitere Modellfotos unten!   

   13600 ÖBB Erzwagen  Zmm 863 606 € 49.-
   13601 ÖBB Erzwagen  Zmm 863 601 € 49.-
   13602 ÖBB Erzwagen  Zmm 863 604 € 49.-
   13603 ÖBB Erzwagen  Zmm 863 603 € 49.-
   13604 ÖBB Erzwagen  Zmm 861 701   (Nummernänderung von 863 801) € 49.-
   13605 ÖBB Erzwagen  Zmm 863 605 € 49.-
   13606 ÖBB Erzwagen  Zmm 861 700   (Nummernänderung von 861 219) € 49.-
   13607 ÖBB Erzwagen  Zmm 861 702   (Nummernänderung von 861 208) € 49.-
   13608 ÖBB Erzwagen  Zmm 861 705 € 49.-
   13609 ÖBB Erzwagen  Zmm 861 703 € 49.-
   13650 ÖBB 1. Erzwagenset, 5teilig, versch. Wagennummern € 235.-
   13651 ÖBB 2. Erzwagenset, 5teilig, versch. Wagennummern € 235.-
   13652 ÖBB Erzwagenset, 10teilig, versch. Wagennummern (= Halbzug) € 450.-


Legende Verfügbarkeit (Signalsymbole)


 

Das Vorbild: 
Ein Teil der damals schon rund 6 Jahrzehnte alten 2-achsigen Wagen der Erzbergbahn erhielt von den ÖBB in den Jahren 1961 - 1962 einen modernen Aufbau und standen so sogar noch bis nach der Einstellung der Dampftraktion 1978 in Dienst. Die Erzzüge zwischen Erzberg und Vordernberg verkehrten als Vollzüge zu 40 Achsen (=20 Wagen) von je einer Lokomotive der Reihen 97 und 197 an jedem Zugende gezogen und geschoben. Es gab auch Halbzüge zu 20 Achsen (=10 Wagen). Dafür wurde nur eine Lok, die aus Sicherheitsgründen stets talseitig gekuppelt war, herangezogen. Beim Einsatz der Dampflok 297.401 am Berg wurde der Vollzug von dieser im Alleingang befördert. Die Zahnraddiesellok 2085.01 (SGP 2097.01) wurde ab 1963 teilweise statt den Dampfloks der Reihen 97 und 197 eingesetzt. Der Weitertransport dieser Erzzüge von Vordernberg ins Stahlwerk nach Leoben/Donawitz erfolgte mit Dampfloks der Reihen 52, 156, 57, 95, der Diesellok 2085.01 und später mit den E-Lokreihen 1280 und 1245.  

Das Modell:
Die Modelle werden aus Kunststoffguß gefertigt. Die Kleinteile sind aus Kunststoff- und Weißmetallguß, die Verschiebergriffstangen sind aus 0.3 mm Messingdraht extra angesetzt. Die Wagen sind mit NEM-Radsätzen ausgestattet, ermöglichen daher Fahreigenschaften die einem Großserienmodell um nichts nachstehen und und durchlaufen alle gängigen Radien ab 358 mm (=Roco R2) problemlos. Die Wagen haben weiters gedrehte Metallpuffer von WEINERT, Kurzkupplungskulisse und Normschacht mit Bügelkupplung.
Die Wagen werden
ohne Beladung ausgeliefert und sind nicht betriebsverschmutzt. Waggonbeladungen aus originalem Eisenerz vom Erzberg werden von uns demnächst angeboten.  

Bitte beachten Sie dass unsere Modelle kein Kinderspielzeug sind, sondern Modelle für Liebhaber von alten und neuen original Fahrzeugen, die wir entweder in Sonderanfertigung als Einzelstück oder als Serienprodukt fertigen. Bitte geben Sie unsere Produkte Kleinkindern nicht zum Spielen und sorgen Sie dafür, dass die Modelle für sie unerreichbar sind.


 
 
 
 
 

Die Modellfotos zeigen Serienmodelle.

 

     
Vorbildfotos: Vordernberg - Vordernberg Markt, Sommer 1967

 

zurück, home

 


last Update: 20. Juli 2014                                      

                                                                                                                 Postadresse:                                                                 Email: info@kj-modell.at
                                                                                     kj-modell / Klaus Jindra                                                     

                                                                                     Zipsgasse 39                                                       
          Tel: ++43 / (0)680 / 3020 693
                                                                                     2344 Maria Enzersdorf                                                   
                                                                                     Austria