Neuheiten-Vorschau 2017/2018

Auf dieser Seite werden einzelne Neuheiten die sich aus den Neuheiten-Entwicklungen der laufenden Serien ergeben schon vorzeitig 
angekündigt. In diesen Fällen erscheint es uns der sinnvollere Weg zu sein bereits früher auf kommende Neuheiten von uns hinzuweisen. 
Als Kunde haben Sie dadurch die Möglichkeit, eventuelle am Markt angekündigte oder befindliche Angebote in qualitativer und preislicher
Hinsicht zu prüfen und zu entscheiden ob es sich nicht vielleicht doch lohnt auf das Modell von kj-modell zu warten.

Für 2017/2018 sind unter anderem folgende Neuheiten geplant:

Die Typenvielfalt unserer Wagen für die Erzbergbahn im Modell wird weiter ausgebaut. 

Alle Wagen der Erzbergserie werden mit Druckluftbremse (Umbau beim Vorbild von Vakuumbremse auf Druckluftbremse von
1960 - 1961), so wie sie ab 1961 bis zur Kassierung in Verwendung standen, gefertigt!
Alle von uns gefertigten Wagen (inkl. der
Wagennummer) sind durch Vorbildfotos belegt und KEINE Phantasiemodelle).


ÖBB Zmm mit Bremserstand und Steinschlagschutzblech, Epoche 3

Diese Modellvariante ergibt sich durch Änderungen aus der Konstruktion der Erzwagen mit modernem Aufbau der ÖBB.
Da ein Teil der Erzwagen mit altem Aufbau über einen erhöhten Bremserstand verfügte und dieser beim Umbau der Wagen auf den neuen
Wagenkasten infolge der zu aufwendigen Konstruktion und zu hohen Kosten entfiel, entstand als Ersatz ein Bremserstand in Rahmenhöhe.

 
Die Fotos zeigen Vorserienmodelle



ÖBB Zmm 861 221 mit erhöhtem Bremserstand, Epoche 3

Diese Modellvariante ergibt sich durch Änderungen aus der Konstruktion der Erzwagen mit modernem Aufbau der ÖBB. Da dieser 
Wagen auf den unzähligen Fotos die gesichtet wurden nur auf diesen beiden Bildern vertreten ist und auch in den Unterlagen der 
"Lebenslauf" dieses Wagens mehr als dürftig ist, dürfte es sich allem Anschein nach bei diesem Wagen um ein Einzelstück handeln. 
Der Wagen wurde in späteren Jahren seiner hochgestellten Bühne beraubt und den Serienwagen angeglichen. Derart umgebaut war 
er dann bis zu seiner Kassierung im Jahr 1979 im Einsatz. 

Achtung:
Dieses Modell wird nur im Rahmen einer einmaligen Sonderserie gefertigt!

  
Auf den Fotos ist die höhergestellte Bremserbühne zu sehen


2-achsiger Erzwagen ÖBB Zm mit altem Aufbau, Epoche 3

Diese Modellvarianten ergeben sich durch Änderungen aus der Konstruktion des Rahmens der Zmm in Verbindung mit dem alten Trichteraufbau. 
Weitere Varianten mit unterschiedlichen Aufbauarten werden folgen. Der Preis der 2-achsigen Erzwagen wird sich je nach Ausführung ca. € 55,00
bis € 60,00 pro Stück  bewegen.



Die Vorbildfotos zeigen verschiedene Ausführungen der Erzwagen  


4-achsiger Erzwagen ÖBB ZZw 865 000 - 018, Epoche 3, ÖBB Fadk-z 689 9 8xx, Epoche 4

Dieses Modell der im Jahre 1937 in Simmering für die BBÖ als N37, Typ Kza 92 2xx  gebauten Wagen ist ein komplette Neuentwicklung.
Auch dieser Waggon wird den Radius von 358 mm (Roco R2) anstandslos durchlaufen. Es werden die Varianten mit kleiner und mit erweiterter
Zugführerkabine realisiert. Der Preis dieser Wagen wird sich ca. bei € 150,00 bewegen.


ÖBB ZZw 865 005 (ÖBB Fadk-z 689 9 805) im Bahnhof Vordernberg, 2.4.1978
(mit freundlicher Genehmigung von Manfred Britz)



ÖBB ZZw 865 003 (ÖBB Fadk-z 689 9 803) im Bahnhof Vordernberg

 


ÖBB Signalfernsprecher in Holzausführung

Die ältere Ausführung der Signalfernsprecher mit hölzernem Aufbau war früher fast überall anzutreffen und ist heute bis auf ganz wenige 
Ausnahmen gänzlichen neben den Strecken verschwunden. Wir lassen dieses nette Detail entlang des Schienenstranges im Modell
wieder auferstehen.


Vorbildfotos: Mauthausen, 08.10.2006

 

 

zurück, home

 


last Update: 14. Jänner 2017                                      

                                                                                                                 Postadresse:                                                                 Email: info@kj-modell.at
                                                                                     kj-modell / Klaus Jindra                                                     

                                                                                     Zipsgasse 39                                                       
          Tel: ab 17:00: ++43 / (0)680 / 3020 693
                                                                                     2344 Maria Enzersdorf                                                   
                                                                                     Austria